“Klar, Sie lieben Ihr Tier über alles!”

Die wichtige Frage ist aber, tun Sie genug für das Wohlgefühl Ihres Tieres?
Und was meint ihr Tier dazu? 

Es gibt viele Situationen im Alltag, die ihr Tier belasten und seiner Gesundheit schaden… 

Natürlich liebt ihr Tier Sie – es hat auch keine andere Wahl oder? Egal, ob es ein Hund, eine Katze oder ein Pferd ist, ihr Tier hat nur zwei Möglichkeiten zu erzählen, dass es ihm nicht gut geht:

Die eine ist Aggression – doch wer beißt gerne die Hand, die ihn füttert.

Die andere ist eine Reaktion durch Krankheit, fehlende Lebenslust, Müdigkeit oder Missmut.
Bei einem Menschen würden man vielleicht Depressionen diagnostizieren.
Das sind aber nur die Symptome;
was wichtig ist, sind die Gründe für die Krankheit z.B.:

  • Falsche Fütterung
  • Fehlende Bewegung
  • Fehlende oder Falsche Pflege
  • Zu wenig oder zu viel Zuwendung
  • Falsche Haltung
  • Impfbelastungen

Es ist keine leichte Aufgabe, einem Tier gerecht zu werden. Ihnen geht es sicher so wie mir. Durch meine jetzige  Erfahrungen und mein Wissen, bedingt durch meinen Beruf  als Tierheilpraktikerin, muss ich mir rückblickend eingestehen, dass ich viele Fehler bei meiner ersten Hündin, die ich 14 Jahre ihres Lebens begleiten durfte,  gemacht habe. Sie haben ihr sicher einige Jahre ihres Lebens gekostet, die wir noch gemeinsam genießen hätten können.

Durch meine Unwissenheit habe ich ihr Leben verkürzt – ich vermisse sie immer noch.

Heute weiß ich, wie ich, trotz widriger Umstände, die Gesundheit meiner Tiere optimieren kann und möchte mein Wissen gerne an Sie weitergeben.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

0 Responses

Schreib einen Kommentar